BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Genau mein Ding!
Willkommen
Kontakt

Facharztweiterbildung

Weiterbildungsermächtigungen

Nette Kollegen, geregelte Dienstzeiten, attraktive Freizeitmöglichkeiten und Spielraum für die individuelle berufliche Entfaltung bei einem der großen christlichen Träger von Gesundheitsdienstleistungen in Deutschland.  Es gibt viele gute Gründe als Assistenzarzt (m/w/d) am Brüderkrankenhaus St. Josef zu starten - und zu bleiben. 

Bei uns im Brüderkrankenhaus St. Josef, im Herzen der familienfreundlichen Großstadt Paderborn, erfahren Sie eine strukturierte Assistenzarztausbildung nach dem Ausbildungscurriculum der jeweiligen Fachgesellschaft.  

Unser gemeinsam erarbeitetes Weiterbildungscurriculum schafft für Sie zeitlich und inhaltlich klar definierte Rahmenbedingungen. Bei uns gibt es keine unverbindlichen Versprechen. Sie wissen, worauf Sie sich einlassen dank unserer Weiterbildungsgarantie. Dies wirkt sich auch auf das Betriebsklima aus. Unsere Assistenzärztinnen und -ärzte bewerten dieses ausgesprochen positiv. 

Im Brüderkrankenhaus St. Josef arbeiten Sie interdisziplinär mit Kollegen aus 13 Fachkliniken und interdisziplinären Kompetenz- und Organzentren - Einblicke in Nachbardisziplinen und ein breites Fachwissen garantiert. Ebenso stimmen Sie sich mit den Therapeuten der Schmerztherapie, des Gesundheitszentrums (Physiotherapie) und der Klinischen Psychologie und Psychotherapie ab. 

In Zielvereinbarungsgesprächen gehen wir auch auf Ihren individuellen Ausbildungsstand ein und definieren gemeinsam mit Ihnen verbindliche Ziele für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Die Weiterbildungsermächtigungen unserer Chefärzte

Fachrichtung Name WBO 2006
Anästhesiologie PD Dr. med. Torsten Meier 60 *
Chirurgie (Basisweiterbildung) PD Dr. med. Ricarda Diller 24
Chirurgie (Basisweiterbildung) Dr. med. Heiner Gellhaus 24
Chirurgie (Basisweiterbildung) Prof. Dr. med. Norbert Lindner 24
Chirurgie (Basisweiterbildung) Dr. med. Guido Scholz 24
Handchirurgie Dr. med. Heinrich Gellhaus i.B.
Innere Medizin und Allgemeinmedizin (Basisweiterbildung) Dr. med. Ulrich Pannewick 36 **
Innere Medizin und Allgemeinmedizin (Basisweiterbildung) Dr. med. Tobias Gaska 36 **
Innere Medizin und Allgemeinmedizin (Basisweiterbildung) Dr. med. Andreas Schärtl 36 **
Innere Medizin und Gastroenterologie Dr. med. Ulrich Pannewick 36
Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie Dr. med. Tobias Gaska 36
Innere Medizin und Kardiologie Dr. med. Andreas Schärtl 36
Innere Medizin und Pneumologie Dr. med. Andreas Zaruchas 36**
Intensivmedizin PD Dr. med. Torsten Meier 24
Kinder-Orthopädie Prof. Dr. med. Norbert Lindner 6
Neurochirurgie Dr. Carsten Schneekloth gesamt 24
Notfallmedizin PD Dr. med. Torsten Meier 6
Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. med. Heinrich Gellhaus 36 **
Orthopädie und Unfallchirurgie Prof. Dr. med. Norbert Lindner 36 **
Palliativmedizin Dr. med. Tobias Gaska 12
Physikalische Therapie und Balneologie Prof. Dr. med. Norbert Lindner 12
Radiologie Prof. Dr. med. Marc Keberle 60
Spezielle Orthopädische Chirurgie Prof. Dr. med. Norbert Lindner 36
Spezielle Schmerztherapie PD Dr. med. Torsten Meier 24
Spezielle Unfallchirurgie Dr. med. Heiner Gellhaus 24
Spezielle Viszeralchirurgie PD Dr. med. Ricarda Diller 36
Strahlentherapie MUDr. Attila Salay 60
Thoraxchirurgie Dr. med. Guido Scholz 12
Urologie Dr. med. Andreas Kutta 60
Viszeralchirugie PD Dr. med. Ricarda Diller 48

* volle Weiterbildung im Verbund möglich

** volle WB im klinikinternen Verbund möglich

i.B. in Beantragung

Mit uns zum Facharzt - Was wir Ihnen bieten

  • eine strukturierte Facharztweiterbildung gemäß den Curricula der Fachgesellschaften
  • Teilnahme am Rotationsmodell innerhalb der verschiedenen Fachkliniken
  • Beteiligung am vergüteten Bereitschafts-und Notarztdienst
  • Teilnahme an den zentrumsspezifischen interdisziplinären Tumorkonferenzen
  • OP-Trainingsmöglichkeiten im Skills Lab
  • finanzielle Unterstützung und Arbeitsbefreiung für Fort- und Weiterbildung
  • Entlastung patientenferner Aufgaben durch medizinisches Dokumentationsfachpersonal sowie Blutentnahmeassistenten
  • eine verantwortungsvolle und entwicklungsfähige Tätigkeit
  • klinikspezifische, arbeitszeitgesetzkonforme Arbeitszeitmodelle
  • eine Vergütung einschließlich einer betrieblichen Altersvorsorge nach den Arbeitsvertragsrichlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR)

Paderborn überzeugt! Familienfreundliche Universitätsstadt

Warum nicht nach Paderborn? 

Grüner Gürtel für weiße Kittel: Hier erfahren Sie, warum die familienfreundliche, naturnahe Großstadt Paderborn im Herzen Deutschlands genau das Richtige für Sie und Ihre Familie sein könnte.  


Kinderbetreuung in der "Katholischen KiTa Franz Stock"

Kinderbetreuung Für den Nachwuchs der Mitarbeitenden des Brüderkrankenhauses St. Josef stehen bei unserem Kooperationspartner der „Katholischen KiTa Franz Stock“ am Brukterer Weg, in max. zehn Minuten Fahrzeit vom Brüderkrankenhaus, zehn Plätze zur Verfügung.   
Die Anmeldung erfolgt zunächst online wie für alle Kindertageseinrichtungen üblich über den Kita-Navigator der Stadt Paderborn.

Die Plätze der Einrichtung stehen für Kinder im Alter ab 4 Monaten bis zum Schuleintritt zur Verfügung. Es können 25, 35 (mit oder ohne Mittagessen) und 45 Stunden Betreuung pro Woche gebucht werden. Die geplanten Öffnungszeiten sind 7 bis 16 Uhr; eine weitergehende Randzeitenbetreuung ist in Planung.

Ansprechpartnerinnen für interessierte Mitarbeitende und Bewerber:

Personalabteilung des Brüderkrankenhauses St. Josef Paderborn
Frau Nicola Müller
n.mueller@bk-paderborn.de
05251/702-1024

Frau Nelli Witmann
n.witmann@bk-paderborn.de
05251/702-3515

 

Sie sind interessiert? Wir freuen uns auf Sie

Bitte bewerben Sie sich schriftlich mit Ihren aussagekräftigen Unterlagen.

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • Zeugnisse

Personalreferentin

Tel: 05251 702-3496
bewerbung@bk-paderborn.de

 
 
 
 
4514
 
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen