BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Genau mein Ding!
Willkommen
Die Ausbildung
Team & Kontakt 
Infos für Bewerber
Genau mein Ding

Schule für Gesundheitsfachberufe

Lennart Millszoom

Eine Ausbildung in der Pflege eröffnet viele Perspektiven. Ob man später auf einer Station für das Wohlergehen  der Patienten sorgt oder als Führungskraft in das Pflegemanagement einsteigt, der Weg führt über eine dreijährige Ausbildung mit einer ausgewogenen Mischung aus Theorie und Praxis. Nah am Menschen.  

Im Jahr 2020 ändert sich die Ausbildung in der Pflege sehr deutlich. Die bisher getrennten Berufe Altenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Gesundheits- und Krankenpflege werden zu einem Beruf und heißen dann Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann. Diese dreijährige Ausbildung wird auch als generalistische Pflegeausbildung bezeichnet. 

Das Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn und das St.-Marien-Hospital Marsberg bilden seit April 2020  gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann aus. Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Schule für Pflege und Gesundheit Paderborn, www.pflegeschule-paderborn.de

In der Schule für Gesundheitsfachberufe des Brüderkrankenhauses führen die derzeit 150 Auszubildenden in den nächsten drei Jahren ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) weiter. Sie erlernen auf dem Campus des Brüderkrankenhauses St. Josef Paderborn das Basiswissen, die Techniken und  Fertigkeiten zur Ausübung des anspruchsvollen Jobs am Patientenbett. Theorie und Praxis dieser Ausbildung sind  eng verzahnt. Lehrer und Praxisanleiter begleiten die Schülerinnen und Schüler individuell bei ihren Einsätzen und garantieren einen engen Austausch zwischen Station und Schule. 

Eines ist seit Gründung der Schule 1926 immer gleich geblieben: Basis der Ausbildung ist das christliche Menschenbild. So ist es dem Lehrerteam wichtig, neben der Vermittlung von Fachwissen und Fertigkeiten die Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu fördern, den Prozess des sozialen Lernens zu unterstützen und ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, sich mit den Erfahrungen im Schul- und Stationsalltag auseinanderzusetzen. 

Zur Schule gehört auch ein Bildungsinstitut, welches ein breit gefächertes Weiterbildungsprogramm für Pflegende nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in Medizin und Pflege anbietet. 

Aus-, Fort- und Weiterbildungen der Schule für Gesundheitsfachberufe am Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn

  • Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. Ausbildung zum Pflegefachmann / -zur Pflegefachfrau (generalistische Pflegeausbildung ab 1.4.2020  in Kooperation) 
  • Ausbildungsbegleitender Bachelor-Studiengang in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule
  • Fort- und Weiterbildungen für Berufe im Gesundheitswesen

Im Skillstraining üben die Auszubildenden an Simulationspuppen das Blutabnehmen, das Blutdruckmessen, die Wundversorgung bis hin zu Notfallsituationen, in denen der Patient künstlich beatmet werden muss.

Projekte wie z. B. die Patenschaft mit einer Gesundheitsstation im Kongo, die Organisation von Berufetagen und eine Studienfahrt fördern zudem die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler.

Wöchentlicher Sportunterricht weckt bei den Auszubildenden die Lust auf Sport und Fitness, stärkt Muskulatur und Kreislauf und beugt Rückenschmerzen und anderen körperlichen Einschränkungen vor. 

Genau mein Ding! - In der Pflege arbeiten

Genau mein Ding! Anja Kaiser im Video

 

Genau Mein Ding! Eveline Löseke

Theoretisches Lernen in der Pflege. Voneinander und Miteinander lernenzoom
Die Ausbildung ist für uns mehr als die Vermittlung von Kenntnissen.
(aus den Grundsätzen und Leitlinien der Barmherzigen Brüder Trier)
 

Neue generalistische Pflegeausbildung ab 2020

Ab 2020 werden die bisher getrennten Berufsausbildungen in der Kinder-, Kranken- und Altenpflege zu einem Berufsbild zusammengeführt. Der neue Berufsabschluss  Pflegefachfrau oder Pflegefachmann (m/w/d) ermöglicht, in der Alten-, Kranken- und Kinderkankenpflege gleichberechtigt zu arbeiten.
Das St.-Marien-Hospital Marsberg und das Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn bieten als Anstellungsträger diese neue generalistische Pflegeausbildung ab 1. April 2020 an.
Die theoretische Ausbildung für 300 Schülerinnen und Schüler erfolgt in der Schule für Pflege und Gesundheit Paderborn, auf dem Gelände des Brüderkrankenhauses. 
Sprechen Sie uns für weitere Fragen und Informationen gerne an.


Hansjürgens, Matthias

Leiter der Schule für Gesundheitsfachberufe und des Bildungsinstituts
Lehrer für Pflegeberufe

Tel: 05251 702-1940
m.hansjuergens@bk-paderborn.de

Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

Soziales Lernenzoom

Neben der Vermittlung fachlichen Wissens und Könnens ist es uns wichtig, unsere Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu fördern und den Prozess des sozialen Lernens zu unterstützen. Im Unterricht erhalten sie die Möglichkeit, sich mit ihren Erfahrungen im Schul- und Stationsalltag auseinanderzusetzen. Dies wird ihnen eine Hilfe sein, kontinuierlich in den Beruf hineinzuwachsen, ihre Erlebnisse positiv zu verarbeiten, die täglichen Beanspruchungen leichter zu bewältigen und sich die Freude am Beruf zu bewahren. 

Fachtagungen und Besichtigungen dienen der berufspolitischen Orientierung und der Auseinandersetzung mit neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen. Aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen zur Kultur- und Zeitgeschichte geben Anregungen, sich andere Lernfelder zu erschließen. Eine fünftägige Studienfahrt ermöglicht die Begegnung mit Schülerinnen und Schülern benachbarter Länder und gibt Einblick in andere Ausbildungs- und Gesundheitssysteme. Die Schule kooperiert mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin, wo die Auszubildenden im zweiwöchigen Praktikum Einblicke in die hochspezialisierte Pflege von Transplantierten bekommen, die sie später im Berufsalltag in der kardiologischen Klinik des Brüderkrankenhauses einsetzen können. Außerdem besteht die Möglichkeit, im dualen Studium mit der Hamburger Fern-Hochschule den Titel Bachelor of Science zu erwerben.

Ausbildungsbegleitender Bachelor-Studiengang in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule

HFH

Der Duale Bachelor-Studiengang Health Care Studies führt zum Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.).
Die geschlossene Kooperation des Brüderkrankenhauses St. Josef Paderborn mit der Hamburger Fern-Hochschule ermöglicht ab dem 2. Ausbildungsjahr in einer Zeitspanne von vier Jahren nicht nur die Ausbildung und eine Studium, sondern es können auch bereits mehrjährige Erfahrungen im Beruf in das Studium eingebracht werden. Die Studierenden absolvieren einen praxisorientierten Studiengang, der auf den Ausbildungsinhalten aufbaut und sie mit dem Erwerb einer weiteren wissenschaftlichen Expertise verbindet.
Der pflegerische Beruf bleibt so mit anderen Ausbildungs- und Studiengängen absolut konkurrenzfähig und sichert und fördert langfristig die bisherige hohe pflegerische Qualität in der Gesundheitsversorgung.

 

In einer repräsentativen Umfrage bescheinigen Arbeitgeber den Absolventen eines berufsbegleitenden Fernstudiums ein hervorragendes Zeitmanagement und ein hohes Maß an Selbständigkeit, Eigenmotivation und Zielstrebigkeit. Das Studium eröffnet Perspektiven der akademischen Weiterqualifikation bis hin zur Promotion. Der pflegerische Beruf bleibt so mit anderen Ausbildungs- und Studiengängen absolut konkurrenzfähig und sichert und fördert langfristig die bisherige hohe pflegerische Qualität im Krankenhaus.

Bei der Entwicklung des am Brüderkranhaus angebotenen Studienganges haben die Deutsche Angestellten Akademie, die Wannsee-Schule in Berlin sowie das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf mitgewirkt.

Informationsflyer zum Dualen Bachelor Studiengang

Bildungsinstitut

Die sich ständig ändernden und wachsenden Anforderungen im Berufsleben stellen immer größere Herausforderungen an die persönliche Fähigkeit und Kreativität und fordern das Entdecken, Fördern und Nutzen der eigenen Ressourcen. Eine gute fachliche Qualifikation und persönliche Kompetenz helfen, diesen steigenden Anforderungen gerecht zu werden und führen auf Dauer nicht nur zu höherer Effektivität sondern vor allem zu höherer Arbeitszufriedenheit und einer längeren Verweildauer im Beruf.

Unsere Bildungsangebote richten sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gesundheitswesen, der Altenhilfe und an alle Interessierte. Auf Wunsch führen wir Fort- und Weiterbildungsangebote in Ihrer Einrichtung durch.
Zu unseren Fortbildungen

Skillstraining - Üben für den Ernstfall

Skillslab - Schule für Gesundheitsfachberufezoom

Im Skillstraining mit Simulationspuppen lernen und trainieren die Auszubildenden nicht nur alltägliche Handlungen wie das Blutdruckmessen oder die Blutabnahme sondern auch das Verhalten in Notfällen, etwa zur Wiederbelebung von Patienten. Die mit modernster Computertechnik ausgestatteten Puppen können sehr viele Vitalfunktionen oder auch Zwischenfälle simulieren.

Durch einen Pädagogen, der während des Trainings mit Kopfhörer und Mikrofon im Nachbarraum sitzt und die Technik steuert, wird die Situation für die Übungen beinahe real. Der „Regisseur“ lässt die Puppen sprechen und steuert ihre „Vitalfunktionen“.
Auch die Trauma- und Wundversorgung oder die gezielte Patientenbeobachtung mit daraus resultierender Situationseinschätzung lassen sich üben.

Wir sorgen dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig trainieren können, damit sie im Ernstfall angemessen und routiniert reagieren.

Damit die Auszubildenden im Ernstfall routiniert und angemessen reagieren, ist das Skillslab fester Bestandteil des Curriculums.

Schulimpressionen - Bildergalerie

Wir hatten die Chance eine Herztransplantation zu sehen und das war wahnsinnig beeindruckend.
 

Kostbare Erfahrung: Praktikum im Berliner Herzzentrum

 

Hansjürgens, Matthias

Leiter der Schule für Gesundheitsfachberufe und des Bildungsinstituts
Lehrer für Pflegeberufe

Tel: 05251 702-1940
m.hansjuergens@bk-paderborn.de

Griegoleit, Ulrich

Stellvertretender Schulleiter
Erziehungswissenschaftler

Tel: 05251 702-1939
u.griegoleit@bk-paderborn.de

Seidensticker, Vivian

Stellvertretende Schulleiterin
Master of Arts (MA), Berufspädagogin, Pflege und Gesundheit

Tel: 05251 / 702-1933
v.seidensticker@bk-paderborn.de

Diedam, Anneliese

Sekretariat Schule

Tel: 05251 702-1930
a.diedam@bk-paderborn.de

Lehrerteam

Bernholz, Christopher

Bachelor of Science (BS) Pflege, Lehrer für Gesundheitsfachberufe

Tel: 05251 702-2264
c.bernholz@bk-paderborn.de

Bobbert, Christiane

Bachelor of Arts (BA), Lehrerin für Gesundheitsfachberufe

Tel: 05251 702-2248
c.bobbert@bk-paderborn.de

Gödde, Petra

Master of Arts (MA) in Berufspädagogik, Pflege und Gesundheit

Tel: 05251 702-1943
p.goedde@bk-paderborn.de

Grimme, Anja

Master of Arts (MA) Berufspädagogik, Pflege und Gesundheit

Tel: 05251 702-1936
a.grimme@bk-paderborn.de

Ihmor, Doreen

Bachelor of Arts (BA); Anleitung und Mentoring in den Gesundheitsberufen (FH)

Tel: Tel: 05251 702-1930
d.ihmor@pflegeschule-paderborn.de

Porsch, Melanie

Master of Arts (MA), Berufspädagogin Pflege und Gesundheit

Tel: 05251 / 702-1941
m.porsch@bk-paderborn.de

Reinen, Petra

Diplom-Berufspädagogin Pflege und Gesundheit (FH)

Tel: 05251 702-1934
p.reinen@bk-paderborn.de

Scholz, Sarah

Bachelor of Arts (BA) Anleitung und Mentoring in den Gesundheitsberufen

Tel: 05251 / 702-1932
s.scholz@bk-paderborn.de

Schröder, Dimitri

Lehrer für Pflegeberufe
Bachelor of Arts (BA) Berufliche Bildung Pflege

Tel: 05251 702-1941
d.schroeder@bk-paderborn.de

Wrenger, Stefanie

Diplom-Berufspädagogin Pflege und Gesundheit (FH)

Tel: 05251 702-1937
s.wrenger@bk-paderborn.de

 

Genau mein Ding! Lennart Mills

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

Sie haben Interesse an der generalistischen Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau ? Dann geht's hier entlang für alle weiteren Informationen. 

Ihre Bewerbung für die Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d) im Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn richten Sie bitte an: 


Niggemann, Klaus

Pflegedirektor

Tel: 05251 702-1881
Fax:05251 702-1019
k.niggemann@bk-paderborn.de

 
 
 
 
1372
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.